Tabulos ficken im Pärchenclub

Hinweis: Alle Texte, Handlungen & Personen auf dieser Seite sind Fiktion und frei erfunden und eingesendet von unseren Lesern. Sie sollen nicht dienen zu jeglicher Form von illegalen Handlungen.

Ein Fröhliches Hallo auch von uns an euer ganzes Team und euren Lesern. Wir, das sind meine Frau Bärbel, Sonja, Gerd und meine Wenigkeit der Ralf. Wir sind zwei nette Paare die Regelmäßig, einmal im Monat, seit drei Jahren schon einen Pärchenclub besuchen. Kennen gelernt haben wir uns über eine ganz normale Zeitungsanzeige, die der Gerd mit seiner Frau aufgegeben hatten, wobei sie ein Pärchen suchten die auch wie wir, ab und zu den Sex in einem Pärchenclub mal kennen lernen wollten.

Meine Frau, sprach mich damals neugierig geworden auf die beiden an und meinte das wir uns doch bei ihnen ruhig mal melden sollten, denn wir suchten auch schon eine ganze weile ein Paar das unsere Vorliebe zum Sex mit uns teilen würde ohne die andauernden Eifersüchtellein, die viele Paare leider haben wenn der eigene Partner mit einem anderen plötzlich im Bett liegt und er zusieht, wie er sich von ihm ficken lässt. Da meine Frau noch nie abgeneigt gewesen war, ab und zu einen neuen Schwanz mal in ihre Fotze rein zu lassen wenn ich dabei war, sagte ich auch gerne zu.

Nach einem ersten Brief von uns in dem wir ihnen unsere Telefonnummer mitteilten, und ihnen erklärten was wir für ein Paar suchten, haben sie sich dann bei uns telefonisch gemeldet. Unser erstes treffen hatten wir dann in einem kleinen Kaffee in unserer Stadt. Sonja gefiel mir auf Anhieb als ich sie das erste mal sah, auch bei ihr hatte ich den Eindruck dass sie nicht abgeneigt gewesen war uns beiden was besser kennen zu lernen.

Meiner Frau und dem Gerd erging es nicht anders als uns, auch sie mochten sich auf Anhieb sofort. So sollte es auch sein, denn wenn man sich auf Anhieb nicht gefällt, dann sollte man das auch sofort dem anderen Paar sagen und nicht lange drum herum Reden. Meine Frau hatte sich ihren Minirock angezogen gehabt, aber ohne eine Unterhose unter ihr zu tragen, dazu trug sie einen viel zu kleinen BH, der ihre dicken Brüste an die richtige Stelle setzte.

Mit ihren 36 Jahren konnte sie sich noch überall sehen lassen was ihren Körper anging. Auch Sonja sah sehr geil aus mit ihrer durchsichtigen Bluse die sie an hatte, sie gab mir gleich einen herrlichen Blick auf ihre schönen aber doch sehr spitzen dicken Brüste frei. Auch sie trug einen Minirock mit langen schwarzen Stiefeln an den Beinen. Beide Frauen trugen einen langen Mantel über ihre geilen Sachen und machten ihn ab und zu auf wenn mal kein anderer in der Nähe war und ließen uns einen kurzen Blick auf ihre geilen Körper werfen.

Meine Frau machte dann ihre Beine schnell auseinander, so dass Gerd ihre schwarze Möse schon mal kurz ansehen konnte. Und wie man an seinem steifen Schwanz, der seine Hose schon mächtig ausbeulte sehen konnte, verfehlte es seine Wirkung nicht. Wir unterhielten uns eine ganze weile über alles was wir wollten und beim Sex uns gefiel. Alles eben was wir uns so zusammen vorstellten mit einem anderen Paar. Dabei kam sehr schnell heraus, dass wir vier auf derselben Wellenlänge lagen.

Als wir dann aufstanden, harkte sich meine Frau gleich bei Gerd unter der sie Kurz über ihren Hintern streichelte und Sonja bei mir, so haben wir noch einen herrlichen Stadtbummel gemeinsam gemacht und sind dann zum ersten mal mit zu ihnen nach Hause gefahren. Ich fand gut, dass wir alle vier in einer Stadt wohnten und nicht einen zu langen Anfahrweg zusammen hatten. Bei ihnen angekommen machte Sonja erstmal für uns noch einen Kaffee.

Dann machte Gerd den Vorschlag sich doch mal nackend zu machen, um zu sehen was wir alle vier so zu bieten hatten. Wir hatten ausgemacht gehabt, das wir erstmal nur mit unseren eigenen Frauen beim ersten mal ficken sollten um uns so besser kennen lernen sollten, wo wir auch sofort mit einverstanden gewesen waren. Anfassen und streicheln war erlaubt gewesen, darauf einigten wir uns noch. Auch Sonja und Gerd hatten schon öfters mal einen kleinen Pärchenclub besucht wie wir von ihnen Erfahren hatten.

Aber Sonja konnte sich aber nie dazu durchringen, sich mal von einem anderen Mann durch ficken zu lassen, während Gerd gerne mit einer anderen Frau mal gefickt hätte. Als meine Frau sich ausgezogen hatte und mit ihren dicken Brüsten jetzt neben mir sah’s, leckte sich Gerd über seine Lippen und sagte:Nah das nenn ich doch mal einpaar richtige herrliche dicke Titten die du da hast Bärbel. Auch Sonja sah’s jetzt nackt uns gegenüber und präsentierte uns ihren geil geformten Körper.

Auch sie hatte herrlich dicke, aber sehr spitze, eher nach vorne ausgerichtete sehr lange Brüste gehabt, die mich sofort anmachten als ich sie so nackend vor mir hängen sah. Ihre starke rote behaarte Fotze sah einfach geil aus, dagegen war meine Frau ihre Pech schwarz gewesen, was auch sehr geil aussah bei ihr wenn sie die Beine spreizte. Gerd hatte einen sehr dicken Schwanz zwischen seinen Beinen hängen, war er nicht gerade lang gewesen, aber dafür in seinem schlappen Zustand war er unheimlich dick vom Umfang her in meinen Augen gewesen.

Meiner war etwas dünner, aber dafür auch viel Länger gewesen als seiner wenn er in seiner vollen Länge aus meiner Hose ragte. Sonja lächelte sofort als sie ihn sah. Sie schaute auf meinen Schwanz und sagte:Auf dich mein Bursche, freue ich mich schon besonders drauf, dich mal in mir zu haben. Alle mussten wir lachen und meine Frau griff mir nun an meinen Schwanz und wichste ihn mir schnell hoch. Auch Sonja hatte Gerds dicken Schwanz in die Hand genommen gehabt und wichste ihm auch seinen jetzt hoch.

Als er stand, kniete sich Sonja zwischen seine Beine und fing an ihm einen zu Blasen, dabei reckte sie uns ihr Fötzchen geil entgegen, so dass wir einen tollen Einblick in ihre schon geile nasse Fotze nehmen konnten. Meine Frau stieg auf als sie die geile Fotze von Sonja sah und griff ihr mit einer Hand zwischen ihre Beine und fing dann an ihren langen Kitzler zu Massieren, den man weit aus ihrer Fotze ragen sehen konnte.

Ich kniete mich sofort hinter meiner Frau und schob ihr sogleich meinen steifen Schwanz in ihrer schon auslaufenden Fotze von hinten jetzt rein und fing dann an sie zum ersten mal im Beisein des anderen Pärchens ordentlich durch zu ficken. Was sie mit einem lauten stöhnen sofort sehr begrüßte. Es war ein so geiler Anblick für mich gewesen, das ich nicht sehr lange brauchte um meine Frau auch schon mit meinem Sperma voll zu spritzen.

Dem Gerd erging es nicht anders als mir, auch er spritzte seinen Saft nach einpaar Minuten schon in den Hals seiner Frau ab als es ihm kam. Jetzt haben beide ihre Schwänzer leer gemacht sagte meine Frau, nur wir haben noch nichts gehabt Sonja, das tut unseren Muschis bestimmt nicht gut. Komm leg dich mal auf den Rücken, wenn du willst werde ich dir mit meiner langen Zunge einen richtig geilen Orgasmus bereiten. Sonja machte sofort mit einem schmunzeln im Gesicht beide Beine weit auseinander und ließ sich von meine Frau zum ersten mal ihr nasses Fötzchen auslecken.

Es dauerte auch bei ihr nicht lange und sie fing an laut aufzustöhnen und presste mit beiden Händen wie wild an ihren dicken Brüsten dabei rum. Lecken und Blasen, da stand meine Frau schon immer drauf. Wir Männer sahen gespannt zu wie es die beiden geilen Weiber zusammen trieben. Sonja wollte jetzt dass meine Frau sich in der 69ger Stellung auf sie legte und auch sich von ihr die nasse und von mir mit Sperma verschmierte Fotze von ihr auslecken ließ.

Was meine Frau auch sofort machte, so brachten sich beide Frauen zusammen zu einem herrlichen Orgasmus wie sie uns später laut lachend mitteilten. Es war toll zu sehen wie wir uns doch in so kurzer Zeit schon verstanden. Nach einer Pause von ca. zwei Stunden, haben wir zwei dann unsere Frauen noch mal vor den Augen des jeweils anderen Paares schön kräftig durch gefickt gehabt und haben uns dann den ganzen Abend, immer noch nackend schön unterhalten gehabt.

Als wir dann gingen, verabredeten wir uns für das kommende Wochenende, wo wir alle vier zusammen zum ersten mal in einem Pärchenclub gehen wollten. Wir fuhren aus Köln so ab, dass wir gegen neun Uhr in dem Club eintrafen. Unsere Frauen hatten sich extra ihre geilsten Dessous angezogen gehabt und so traten wir vier dann an die Bar wo schon eine menge Pärchen zusammen saßen, wo der eine oder andere Mann von hinten durch ihre Arme an den Brüsten der Frau spielte.

Meiner Frau viel sofort ein Hüne von Mann auf der an der Bar saß und eine größe von ca. zwei Metern hatte und schwarz war. Da meine Frau schon immer mal mit einem schwarzen ficken wollte, schaute sie mich an und fragte mich ob sie sich nicht von ihm ficken lassen könnte mit seinem enormen Hammer den er hatte. Sonja schaute sie an und sagte dann:Gerd, wenn Bärbel mit ihm ficken darf, dann möchte ich es auch mit machen wenn du nichts dagegen hast, ihr werdet ja bestimmt auch mit anderen Frauen ficken denke ich.

Von mir aus sagte Gerd und lächelte mich an, lassen wir ihnen ihren Spaß Ralf, ich werde mir erstmal eine richtige dicke und Fette Frau suchen, mit so einer wollte ich es schon immer mal treiben. Schnell kamen wir mit verschiedenen Paaren ins Gespräch. Der Mann links von meiner Frau hatte schon seine Hand zwischen ihren Beinen liegen und war ihr schon zärtlich am mit einem Finger an ihrem Kitzler am Spielen gewesen wie ich sah.

Gerd unterhielt sich mit einer sehr dicken Frau neben mir, die für mich nicht in frage kam mit ihr zu ficken, mir war sie einfach zu dick gewesen. Ihre mächtigen Brüste hangen ihr auf den Bauch und ihr Arsch hang weit nach hinten hinaus über den Barhocker raus, ihre Augen sahen nur noch seinen Schwanz. Aus den Augenwinkeln heraus sah ich ein sehr junges Mädchen alleine an einem kleinen Tisch sitzen die immer wieder suchend in die Runde sah.

Als unsere Augen sich trafen, lächelte ich ihr kurz zu, was sie netterweise auch erwiderte. Gerd stand schon jetzt hinter der dicken Frau und war sie von hinten an den fetten Hängebrüsten am befummeln gewesen und flüsterte ihr gerade was ins Ohr. Anscheint war sie alleine hier wie es aussah und war auf einen geilen fick mit einem Mann aus gewesen, was wir anderen ja auch wollte, geil ficken. Mit beiden Händen hielt er ihre schweren Brüste hoch und gab ihr von hinten einen Kuss auf ihren Hals.

Auch der Mann neben meiner Frau stand jetzt hinter ihr, sie hatte sich weiter nach hinten gesetzt gehabt und hatte sich seinen Schwanz von hinten im sitzen in ihre Fotze rein schieben gelassen und ließ sich zum ersten mal an diesem Abend von einem Fremden Mann durch ficken. Gerd hatte jetzt dieselbe Stellung wie der Kerl hinter meiner Frau eingenommen gehabt und fickte sie jetzt auch von hinten im stehen durch. Sonja hatte schon den langen Schwanz von dem schwarzen in ihrem Mund und war ihm feste einen am Blasen gewesen, während sie von hinten von einem ca.

sechzig Jahre alten Mann seinen verkümmerten kleinen Schwanz in ihre nasse Fotze geschoben bekam, was sie zum ersten mal zuließ als sie sah das meine Frau auch schon am ficken gewesen war mit einem Fremden Mann. Wir hatten uns noch nicht einen Raum von dem Club angesehen gehabt und unsere Frauen wurden schon kräftig von anderen Männern gefickt, dachte ich als mein Blick wieder auf dieses junge Mädchen viel. Ich schätzte sie auf höchstens zwanzig Jahre, älter war sie noch nicht, sie hatte sehr schöne kleine Brüste in ihrem roten Spitzen BH den sie trug und sah jetzt auf Gerd, der die Fette Dame jetzt auf dem Hocker umgedreht hatte und sie nun von vorne, feste weiter am durch ficken gewesen war.

Dann schaute sie mich wieder an und kam zu mir rüber an die Theke. Ich bemerkte dass sie sehr stark hinkte und an einem Gehstock lief. Unten Rum trug sie einen kleinen Tanga der links und rechts ihre kleinen Scharmlippen zum Vorschein kommen ließ und ihre Blonden Scharmhaare nur leicht verbergen konnte. Nah sagte sie lächelnd zu mir, kümmert sich auch keiner um dich mein Freund?Doch, doch sagte ich lachend zu ihr, ich bin mit meiner Frau und einem anderen befreundeten Pärchen hier.

Wir haben doch Zeit, deswegen sehe ich mich erst immer mal in aller Ruhe um hier. Aber was macht ein so junges und hübsches Mädchen wie du alleine hier?Nah das was du auch suchst, den Sex mit einem Fremden Mann, nur wie du ja siehst,will kein Mann mit einem Krüppel was zu tun haben, dafür laufen hier genug schöne und auch sehr willige Frauen rum mit denen sie ficken können. Ich komme schon drei Wochen lang jeden Samstag hier her, aber gefickt bin ich hier noch von keinem Mann geworden.

Dann trat eine große langhaarige Blondine auf uns zu und lächelte mich frech an, wie ist es sagte sie zu mir, möchtest du nicht mal meine Möse von ihnen kennen lernen. Im Moment nicht gab ich freundlich zurück, dieser junge Dame habe ich schon den ersten fick des Abends versprochen gehabt, vielleicht später wenn du dann noch willst. Ok sagte sie, ich kann auch warten und ging wieder. Das junge Mädchen lächelte mich an, meinst du dass ernst das du mit mir ficken willst?Ja natürlich sagte ich, aber nur wenn du es auch willst, du gefällst mir, einen Menschen sollte man nicht nach seinem Aussehen beurteilen, in meinen Augen ist es wichtig das man sich doch versteht wenn man zusammen ins Bett steigen will und für mich verstehen wir uns doch schon sehr gut sagte ich lachend zu ihr.

Das tun wir, ich würde gerne mit dir mal ficken mein Freund, wie heißt du eigentlich? Ich bin die Sendy. Und ich bin der Ralf sagte ich und machte jetzt einen Schritt auf sie zu und umfasste ihre sehr schmalen Hüften mit einem Arm. Sollen wir in eines der schönen Zimmer gehen wo wir auch noch den anderen beim ficken zusehen können Ralf?Wenn du willst gerne Sendy, wenn ich ehrlich bin sagte ich lachend zu ihr, sehe auch ich gerne zu wenn andere Leute zusammen ficken.

Ich auch sagte sie und harkte sich sofort bei mir unter. Als wir in einem hellrotem Zimmer kamen, lagen schon vier andere geile Pärchen auf einem riesen Bett und trieben es Härmungslos miteinander. Eine Frau hatte einen Schwanz von hinten in die Fotze gesteckt bekommen gehabt und vorne war sie einen anderen einen am Blasen gewesen. Eine andere fickte in einer Liebesschaukel die an der Decke befestigt gewesen war und schrie ihre ganze Lust raus die sie dabei in ihrem Körper verspürte.

Sendy legte ihren Stock beiseite und gab mir erst mal einen richtigen langen Kuss. Danke sagte sie, danke Ralf dass du mit mir hier rein gegangen bist und mit mir ficken willst. Du brauchst dich nicht zu bedanken Sendy, ich glaube du weißt gar nicht wie schön du in Wirklichkeit bist, du bist eine sehr anziehende Frau. Du brauchst mir nur zu sagen wie du es gerne hättest, denn ich will dir in keinem Fall wehtun wenn ich dich ficke.

Du bist eine ganz tolle Frau für mich. Du brauchst keine Rücksicht auf mich zu nehmen Ralf, fick mich nur so wie du willst, schmerzen habe ich keine beim ficken mit einem Mann, da kannst du mit mir machen was du willst mein Freund. Nah dann komm und fass mir mal an meinen Schwanz mein Engel, ich bin schon richtig geil auf dich geworden. Schnell holte ich ihre kleinen spitzen Brüste aus dem ihrem BH und saugte an ihren langen steifen Brustwarzen was rum.

Ihre kleine Hand an meinem Schwanz zu spüren machte mich ganz verrückt auf sie. Ein leises Stöhnen kam über ihre Lippen als ich ihren Slip beiseite geschoben hatte und angefangen hatte zärtlich mit ihren Scharmlippen zu Spielen. Jedes Mal wenn ich kurz an ihrem kleinen Kitzler kam stöhnte sie laut auf. Nimm mich Ralf sagte sie in einem hauchenden geilen Ton zu mir, nimm mich bitte und fick mich jetzt mal ordentlich durch, ich bin schon lange nicht mehr gefickt worden von einem richtigen Mann.

Langsam legte ich mich auf sie, machte ihre Beine auseinander und schob ihr meinen Schwanz ganz vorsichtig in ihr Fötzchen rein. Man was war sie eng gewesen, in so einer engen Möse hatte ich meinen achtunddreißig Jahre alten Schwanz schon lange nicht mehr stecken gehabt. Sie erinnerte mich sofort an die Fotze meiner eigenen Frau als ich sie damals kennen gelernt hatte, auch sie war sehr eng gewesen. Ich glaubte ein riesen Vulkan geweckt zu haben als sie laut angefangen hatte zu Schrein als ich sie nahm.

Sie machte mich total verrückt mit ihrer Schreierei, so eine geile Frau dachte ich und kein Mann hier wollte mit ihr ficken. Sendy stöhnte ich, ich hätte Lust dich heute Nacht noch viel öfters zu ficken, hast du Lust dazu. Ja, ja Ralf, wenn du willst, dann lasse ich mich den ganzen Abend nur noch von dir ficken, komm Stoss zu, mir geht schon gleich einer ab, Oh man bist du gut. Und dann schrie sie auch schon wieder los.

Bei ihrem ersten Orgasmus, schüttelte sich der ganze Körper von ihr, immer wieder schrie sie, fick mich Ralf, Oh ja fick mich. Du bist so geil Sendy, ich halte es nicht mehr aus. Dann komm sagte sie, spritz mich ruhig voll mit deinem Saft, ich nehme die Pille, komm und spritz ab wenn du willst. Und dann kam auch ich zum ersten mal in ihr. Nach einer kleinen Pause, wo wir den anderen Pärchen beim ficken zusahen, habe ich sie noch mal schön von hinten ficken dürfen, wobei ich einer anderen Frau die ihrem Mann einen am Blasen gewesen war von hinten in ihre sehr nassen Fotze sehen konnte, was mich noch mehr erregte und dann sind wir gemeinsam zurück zur Bar gegangen.

Auf dem Weg zur Bar, sah ich Sonja mit ihrem Hintern an einer Wand stehen die mehrere Löcher in sich hatte. Laut stöhnend ließ sie sich den Schwanz von einem wild Fremden Mann in die Fotze jagen, den sie nicht mal sehen konnte. Meine Frau stand neben ihr und machte dasselbe, nur das sie noch einen Schwanz in ihren Mund hatte den sie feste am Blasen gewesen war. Ich musste laut lachen als ich durch ein Fenster in einem anderen Raum Gerd liegen sah und Sendy aufmerksam auf ihn machte, das es ein Kumpel von mir war der jetzt sogar schon mit zwei fetten Frauen am ficken gewesen war.

Eine Ritt auf ihm und die andere dicke Frau sah’s mit ihrem fetten Hintern voll mit ihrem ganzen Gewicht in seinem Gesicht und ließ sich ihre nasse und sehr glänzende Fotze von ihm ausschlecken. Gerd war voll in seinem Element gewesen wie es aussah. Sendy gefiel mir immer mehr, sie war ein richtiges lustiges nettes Mädchen gewesen. Wir unterhielten uns eine ganze weile zusammen, wo sie immer wieder mal meinen Schwanz in die Hand nahm und ihn was streichelte.

Dann trat ein älterer Mann auf unseren Tisch zu der sie fragte ob sie nicht auch mal mit ihm ficken wollte, er hätte sie so laut beim ficken mit mir schreien gehört, das es ihn richtig angemacht hätte sie auch mal zu ficken. Das ist die Gelegenheit sagte ich zu ihr, wenn du willst geh nur, wenn einer kommt dann kommen auch noch viel mehr Männer Sendy. Und du bist mir nicht Böse Ralf wenn ich es mit ihm mal treibe?Ach was sagte ich, geh nur, ich laufe schon nicht weck mein Schatz, wir werden noch öfters in dieser Nacht zusammen ficken können, geh nur, ich gönne es dir.

Las dich von ihm so richtig verwöhnen Sendy, zeig ihm wie geil du sein kannst. Mit einem Kuss auf meiner Wange verschwand sie mit dem Fremden Mann in einem neben Zimmer. Wieder schaute ich in die Rund, als mich von hinten die Blonde Frau von vorhin auf meine Schulter tippte und mir über meinen Bauch hin weck gleich an meinen Schwanz faste. Was meinst du sagte sie, kann er schon wieder oder braucht er noch eine kleine Pause?Wenn du so weiter machst, wird er gleich wieder stehen denke ich und du kannst dich dann auf ihm setzen wenn du willst.

Las uns doch lieber in ein Spiel Zimmer gehen sagte sie. Auch gut meinte ich, dann mal los. Als sie vor mir her lief, sah ich wie ihr strammer Hintern geil wackelte und griff ihr von hinten zwischen ihren Arschbacken und steckte ihr während des Laufens meinen kleinen Finger in den geilen Arsch rein. Als wir uns in dem Spielzimmer niederlegten, erkannte ich Sendy die auf dem Rücken lag und ihre Beine über die Schulter des Mannes gelegt hatte und sich feste von ihm am durch ficken gewesen war.

Ihre spitzen schreie die sie immer wieder am Ausstoßen gewesen war, machten mich wieder richtig geil auf sie, viel lieber hätte ich ihr wieder meinen Schwanz in die Fotze von ihr geschoben gehabt als der anderen Frau die ich noch nicht kannte. Sendy sah mich und faste mir sofort an meinen Schwanz als ich mich neben sie legte. Claudia, so hieß die Dame machte sich sofort ganz nackend und wollte sofort das ich ihr meinen Schwanz von hinten in ihre Möse rein schob, so das ihr Mann dabei zusehen konnte wie ich sie gerade voll am ficken gewesen war.

Erst da bekam ich mit, das der Mann der gerade Sendy am ficken gewesen war, ihr Mann gewesen war. Ich nahm meinen Schwanz und setzte ihn ihr nicht an ihrer nassen Fotze an, sondern ich stieß ihn ihr gleich mit voller Wucht in ihren geilen Rosa aussehenden Arsch rein. Mit einem lauten Schrei auf ihren Lippen hat sie meinen Schwanz dann in sich aufgenommen gehabt und ließ sich nun von mir ficken. Sie her schrie sie ihren Mann an, wie geil ich jetzt von einem wild fremden Mann in den Arsch gefickt werde du geiler Bock.

Immer wieder bohrte ich ihr meinen Schwanz in den geilen Arsch von ihr bis ich kam und meinen Saft in ihr Arschloch abspritzen konnte, erst dann ließ ich von ihr ab und sah noch was zu wie Sendy von dem Mann richtig fertig gemacht wurde. Sendy hatte einen Orgasmus nach dem anderen von dem Kerl, so geil war er sie am ficken gewesen mit seinem Hammer den er hatte. Dann konnte sie nicht mehr und er hat sein ganzes Sperma dann in ihre enge Fotze fließen lassen, bis auch der letzte Tropfen aus seinem Sack gewesen war.

Erschöpft legte sich Sendy auf meine Brust und spielte was mit meinem schlappen Schwanz rumSo oft wie heute Ralf bin ich schon lange nicht mehr gefickt worden sagte sie zu mir. Hast du denn keinen Freund mit dem du ficken kannst? Fragte ich sie. Nein sagte sie, den habe ich nicht, wenn es unter uns bleibt Ralf, dann sage ich dir von wem ich mich ab und zu mal ficken lasse. Es ist mein Bruder, der mir mal ab und zu seinen dicken Pimmel in meine Möse rein schiebt wenn ich es nicht mehr aushalte.

Du fickst mit deinem eigenen Bruder Sendy?Ja sagte sie, ein anderer Mann wollte noch nie was von mir wegen meiner Behinderung haben, du bist der erste hier im Club gewesen der seinen Pimmel in meine enge Möse schieben wollte. Du tust mir richtig gut mein Freund und das meine ich ernst Ralf, ich wünschte, das ich noch öfters mit dir ficken könnte. Ich weiß sagte ich, im Club fragt man nichts Privates, aber wo wohnst du denn?Ich komme aus Köln sagte sie, ich bin mit meinem Wagen hier.

Ich musste lachen. Warum lachst du fragte sie mich?Wir kommen auch aus Köln Sendy, deswegen lache ich, was für ein Zufall nicht wahr?Ja meinte sie, wo aus Köln kommst du?Aus Niel sagte ich, ich auch sagte sie erregt, ich wohne in der Schneiderstraße. Das ist ja gleich um die Ecke von uns sagte ich, wenn du willst, dann können wir öfters zusammen ficken, ich komme dann bei dir vorbei. Oh man, das währe geil wenn du das machen würdest Ralf, Oh ja, ich will.

Und so machten wir es dann auch, mit der Erlaubnis meiner heißen Frau die ab und zu auch dabei gewesen war, fuhr ich von da an dreimal die Woche zu ihr und wir haben herrlich zusammen ficken können. Als wir aufstehen wollten, traute ich meinen Augen kaum, denn meine Frau lag auf einem Tisch auf dem die Männer ihre Frauen im stehen ficken konnten. Fünf Mann standen um sie rum, in jeder hand hatte sie einen Schwanz den sie am wichsen gewesen war und im Mund hatte sie auch einen, den sie einen Blies.

Der vierte hockte auf ihr und hatte seinen Schwanz in ihrer Fotze von oben stecken, während der fünfte ihr seinen Schwanz stehend in den Arsch rein geschoben hatte und sie feste am durch ficken gewesen war. Ihr ganzer Körper war schon von oben bis unten mit Sperma voll gespritzt gewesen. Dann trat Sonja auf uns zu und meinte dass meine Frau sich heute von zwölf Männern durch ficken lassen wollte, wo sie auch schon feste dabei gewesen war, wie ich jetzt sehen konnte.

Jetzt Ralf möchte ich aber auch mal dass du mit mir fickst, ich stellte ihr Sendy kurz vor, die sich wieder bei mir Untergehakt hatte und meinte, wenn meine Frau sich von zwölf Männern ficken lassen kann, dann kannst du heute meinen Schwanz auch mal haben wenn du es willst. Sonja war die dritte Frau an diesem Abend mit der ich gefickt habe, nach ihr habe ich noch mal mit Sendy gefickt gehabt, bis ich dann die voll gespritzte Fotze meiner Frau noch weiter füllte mit meinem Saft.

Gerd hielt sich nur noch bei den zwei dicken Frauen auf und hat an diesem Abend noch nicht einmal mit seiner eigenen Frau gefickt gehabt. Beide dicke Frauen ließen sich mehrmals an diesem Abend so richtig von ihm durch ficken, immer wieder ließen sie ihn an ihre fetten Ärsche und Fotzen ran. Gerd nutzte das vollkommen aus und rammelte die beiden fetten Weiber immer wieder feste durch. Wahrscheinlich hatten sie zuhause kein Mann der mit ihnen ficken würde, deswegen nutzten sie auch seine Geilheit so aus, dass Gerd sie mehrmals feste nehmen konnte.

Als wir am Frühenmorgen gegen vier Uhr nach hause gefahren sind, sagte Sonja von hinten zu uns lachend. Nah Bärbel hat heute Nacht wohl ihren eigenen Rekord geschlagen, sie hat sich doch wirklich von sechzehn geilen Böcken durch ficken gelassen. Ich komme nur auf acht sagte sie wieder lachend, doch für das erste Mal war es doch schon ganz gut denke ich. Zwei von dehnen habe ich gar nicht sehen können, die haben mich durch die Lochwand hindurch gefickt gehabt, aber geile Schwänze hatten beide gehabt, es ist mir bei dem einen mehrmals so richtig geil gekommen, das ich auch noch gleich den nässten geilen Bock der hinter der Wand stand in meine nasse Fotze rein gelassen habe.

Es ist für mich richtig geil, mich von einem Mann ficken zu lassen wenn man ihn nicht sehen kann und nicht weiß wer es ist der dich da gerade feste von hinten am durchrammeln ist. Als wir zuhause ankamen, zeigte mir meine Frau ihre dick geschwollenen roten Scharmlippen, die ihr brannten wie Feuer wie sie sagte. Da kannst du meinen ja auch noch mal rein lassen sagte ich, ich kühle sie dir noch mal ab und habe sie gleich noch mal durch gefickt gehabt, dann sind wir Arm in Arm total Müde eingeschlafen.

So geht das seit drei Jahren schon mit den beiden Weibern, auch Sendy fährt jedes Mal mit wenn wir wieder mal einen geilen Fickabend zusammen erleben wollen. Gerd fährt auch ab und zu bei ihr vorbei um mit ihr zu ficken. Obwohl sie noch so jung ist, läst sie sich am liebsten von älteren Männern durch ficken. Auch ihren Bruder haben wir schon öfters mitgenommen wenn er wollte, es war schon recht komisch für mich mit anzusehen wie er mit seiner eigenen Schwester fickte, wenn er seiner eigenen Schwester die Beine breit machte und ihr mit seinen Händen ihr enges Fötzchen auseinander machte und seinen doch recht langen Pimmel in sie rein schob.

Sendy ließ es aber jedes Mal gerne zu wenn er mit ihr ficken wollte und hielt ihm immer sofort ihr geiles kleines enges Fötzchen hin, damit er sie wieder zärtlich nehmen konnte. Es sah geil aus wenn er mit ihren kleinen spitzen Brüsten spielte und an ihnen am saugen gewesen war, oder wenn er zwischen ihren Beinen lag und sie regelrecht ausleckte bis sie wieder laut aufschrie wenn es ihr dann wieder kam. Auch sie selber schnappte ihn sich ab und zu wenn sie wieder Bock auf ihn hatte und hat sich seinen Schwanz tief in ihren Hals geschoben wenn sie ihm einen geblasen hatte.

Aber am liebsten fickte er mit meiner Frau, wegen ihren schweren dicken Titten die sie hatte sagt er immer, von denen kann er nie genug bekommen wenn er sie haben kann. Zwei bis dreimal am Abend läst sie ihn an ihre Fotze dran, sie liebt seinen dicken Hammer sehr und mag es wenn er in ihr feste am rumwühlen ist mit seinem Schwanz. Sendy hat schon lange keine Schwierigkeiten mehr einen Mann zu finden mit dem sie ficken kann, alle Männer wissen genau wie geil sie ist wenn man sie fickt.

Sonja und meine Frau machen sich einen Spaß daraus, ihre Rekorde gegenseitig zu Fall zu bringen. Bei jedem Club besuch haben sie mehr Männer in ihre geilen Fotzen rein gelassen. Meine bringt es jetzt schon auf achtundzwanzig Männer in einer Nacht von denen sie sich auch richtig voll spritzen gelassen hat, Sonja liegt knapp dahinter mit sechsundzwanzig Männern. Beide haben vor sich das nässte mal vorgenommen, sich von allen Männern durch ficken zu lassen die an diesem Abend auch im Club sind, das wird wieder einen neuen Rekord geben denke ich mal.

Wir werden noch ein paar andere Clubs in NRW besuchen fahren, wo ich denke das es da genauso geil zugehen wird wie in Mönchengladbach. Alles Gute euer Ralf mit Frau.

Die geilsten Sexfilme aus Deutschland sofort anschauen. Täglich neue Pornos aus allen Kategorien ungeschnitten ansehen! Geile Fickfilme versauter und hemmungsloser Amateure die süchtig machen. ErotischeSexgeschichten.org wünscht dir viel Spaß!


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (59 Votes, Durchschnitt: 8,44 von 10)
Loading...Loading...

Kommentare

Siegi 17. Juli 2022 um 10:22

Das hat mir gut gefallen geil aber irgend wie stimmig. Mann konnte so schön mitdenken, aber am liebsten wäre mitficken!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeSexgeschichten.org sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!

50% Rabatt beim Black Friday

auf alle Webcams, Videos & Bilder!

Jetzt sparen!