Geiler Fick vor dem Konzert

Hinweis: Alle Texte, Handlungen & Personen auf dieser Seite sind Fiktion und frei erfunden und eingesendet von unseren Lesern. Sie sollen nicht dienen zu jeglicher Form von illegalen Handlungen.

Ich möchte mal wieder eine Geschichte mit euch teilen. Es war Samstagmorgen. So ca 8:30 als ich wach wurde. Ich bin Frank, ca 180 cm gross und wiege um die 115 Kg. Würde mich selber nicht als Fett bezeichnen sondern eher als kräftig stämmigen Typen. Ausserdem habe ich braune kurze Haare. Trage einen Vollbart und habe viele Tattoos. Ich welzte mich im Bett hin und her denn es war meiner Meinung nach noch zu früh, um auf einen Samstag um diese Uhrzeit aufzustehen.

Davon abgesehen ließ mich meine morgendliche Latte aber sowieso nicht mehr schlafen. Also lag ich da alleine (bin ja Single) und hatte eine mächtige Morgenlatte. Natürlich dauerte es nicht mehr lange und ich fing mir langsam an meinen Ständer zu wichsen. Ich dachte dabei an all mögliche Schweinerei, aber entschloss mich dann mir doch mein Handy zu nehmen und mir einen Porno anzuschauen. Mein Schwanz war hart und mir kamen die ersten Lusttropfen. Ich schaute mir den Porno an, wo es ein Typ einer geilen Frau so richtig von hinten gegeben hat.

Lange dauerte es nicht und ich Spritze mir 2-3 Ladungen Sperma auf den Bauch. Soo das tat gut, jetzt erstmal duschen. Ich stand gerade unter der Dusche da bimmelte schon das Handy“ Na toll, immer zur richtigen Zeit“ dachte ich mir. Aber ich duschte erst zu Ende und checkte dann wer angerufen hat. Es war mein Kumpel Michael. „Hää was ruft er mich denn auf nem Samstag schon um 9:00 Uhr an“ dachte ich.

Ich rief zurück und Michael wollte mich nur fragen, ob ich für ihn wohl 2 Konzertkarten für heute Abend abholen könnte. „Was für ein Konzert? Wann ist es?“ fragte ich. Er antwortete “ Digga, die Karten sind für heute Abend. SEEED tritt doch heute Abend in Köln auf. Und da wollte ich hin! Und ich lade dich ein, du musst nur die Tickets in Dortmund abholen. Habe sie über Ebay gekauft. Schaffe es nur nicht sie rechtzeitig abzuholen!““Alles klar“ antwortete ich.

Ich hole die Karten und dann hole ich dich gegen 17 Uhr ab! Hast du denn ne Uhrzeit mit dem Verkäufer ausgemacht?““Nein, habe aber die Handynummer von ihm. Habe ihm geschrieben das du dich meldest, weil du die Karten ja abholst. Schicke ich dir gleich per WhatsApp!“ sagte Michael“Alles klar, machen wir so“ entgegnete ich. Ein paar Minuten später schickte er die Nummer und ich rief sofort da an. Es bimmelte eine ganze Weile und dann ging eine Frau dran!Ich erklärte wer ich bin.

Sie wusste sofort bescheid. Wir vereinbarten eine Uhrzeit, wann ich die Karten abholen könnte!Sie nannte mir die Adresse und wir verabschiedeten uns. Sie hatte wirkliche eine sympathische Stimme und ich fragte mich wie Sie wohl aussieht?Schwarze Haare oder doch Blond? Ist sie Dick oder Dünn? Dies schwirrte mir so im Kopf herum. Wir vereinbarten 15 Uhr. Mir persönlich war das schon fast zu spät, denn bis nach Dortmund hin und zurück waren knapp 100 km.

Aber es ging wohl nicht anders, denn die Dame hatte vorher wohl noch einen Termin. Es war jetzt kurz vor 10 Uhr. Ich hatte noch ein einiges was ich vorher erledigen musste. So machte ich mich auf den Weg um den ganzen klumpatsch wie einkaufen und Haushalt noch zu erledigen. Um 13 Uhr war ich soweit fertig also sprang ich noch schnell unter die Dusche. Ich dachte mir “ jetzt schnell nochmal duschen, dann brauchst du das später nicht mehr.

Und was essen muss ich auch noch!“Mir kam der Gedanke, später auf dem Rückweg eben bei nem Griechen zu halten. Ich machte mich auf dem Weg und war um Punkt 15 Uhr bei der Dame. Sie hieß Kupfer, daß hatte Sie mir am Telefon gesagt. Ich stand vor dem Haus und dachte mir,“boah hier will ich aber auch nicht Tod über dem Gartenzaun hängen“Das Haus war so ein klassischer Betonbau mit 40-50 Wohnungen. Ich suchte die Klingel und klingelte dann zwei mal.

Aus der Gegensprechanlage hörte ich dann „Ja bitte?“Ich antwortete „Hallo ich wollte die Karten abholen!““ah OK, 5 stock die Wohnung hinten links bitte“ antwortete die Dame. Ich nahm den Fahrstuhl und dachte mir nur „oh mein Gott, was für eine Baracke“Angekommen im 5ten Stock ging ich sofort nach links und direkt auf eine Wohnungstür zu. „ja toll, keine Namensschilder hier an den Türen“Dachte ich mir. „Aber ich werde schon richtig sein“Ich klopfte und 2 Sekunden später ging die Tür auf.

Und da stand Sie. Eine absolute Granate!Ca 170 cm gross, Pralle Brüste, kernige Figur und langes wunderschönes Blondes Haar. Sie hatte blaue Augen und einen wirklich geilen Mund. Ihre Haut war leicht gebräunt und schien zart zu sein.  Denke sie war irgendwie zwischen 30 und 34 Jahre alt.  Typ richtig geile Milf!! „Hey, ich bin Jasmin und du willst die Karten haben!?“ sagte sie mit einem bezaubernden Lächeln auf dem Gesicht. Ich war total erschlagen von ihrer Erscheinung und brachte nur ein gestottertes „Ja klar“ heraus.

„Ja komm kurz rein, irgendwie finde ich sie gerade nicht. Aber gib mir ein Moment“ bat sie mich herein. Ich machte zwei Schritte und stand im Flur. Sie schloss die Tür, ging an mir vorbei und sagt „keine Angst ich beisse nicht komm rein“Als sie so vor mir lief betrachtete ich ihren Arsch. „verdammte Axt, ist der geil“ dachte ich mir!Sie hatte eine kurze Hose an und darunter zeichnete sich ein wirklich schöner Arsch ab.

Ich folgte ihr ins Wohnzimmer und Sie sagte“setz dich ruhig, ich suche noch die Karten, aber ich werde sie bestimmt gleich haben!“Wortlos setzte ich mich hin und guckte ihr zu wie sie ihre Schränke durchwühlte. „wo sind sie denn? Die können doch nicht soweit weg sein?“ sagte Sie und fragte zugleich „möchtest du vielleicht was trinken?“Ich überlegte kurz, und wusste nicht so recht was ich sagen sollte. Aber ich sagte“ja ein Wasser oder ne Cola wäre nett““klar kein Problem“ sagte Sie und ging in die Küche.

Ich sah mich ein wenig um. Überall hingen Fotos an der Wand und viele davon mit einem bestimmten Mann. „mhh, wahrscheinlich hat sie einen Freund“ dachte ich. Und da war sie schon wieder und stellte mir ein Glas kalte Cola auf den Tisch. Sie suchte weiter und gab mir immer wieder zu verstehen das ihr es schon peinlich ist. Ich antwortete ihr “ ist ja nicht so schlimm, noch habe ich ja ne Std Zeit“ dabei zwinkerte ich ihr zu.

Wir hielten small talk und nach ein paar Minuten fragte ich einfach gerade aus heraus ob sie hier alleine wohnt?“Nein, eigentlich nicht. Ich wohne mit meinem Mann hier zusammen aber der ist auf Montage und kommt erst nächsten Donnerstag wieder!““oh, das ist aber auch doof, wenn Frau solange alleine ist, oder?“ fragte ich hinterher. „Ja klar, vor allem ist er ja auch schon seid letzten Montag weg. Und solange alleine ist ganz schön langweilig!“ antwortete sie mit einem schelmigen Lächeln auf den Backen.

„so so“ dachte ich mir. “ Dann hat sie bestimmt gewisse Bedürfnisse““ahh, ich glaub Ich weis wo die Karten sind“ sagte sie und verließ den Raum. Einen Moment später rief sie durch den Flur“ ja ich hab sie! „Ich stand auf und wollte ihr entgegen gehen und dann stand Sie direkt vor mir. Ich gab ihr 120 Euro und Sie sagte“ Ach 100 reichen, du musstest ja so lange warten!““ach quatsch, alles gut“ antwortete ich.

Sie machte einen Schritt näher auf mich zu und lächelte mich an. Innerlich zitterte ich, weil ich nicht wusste was jetzt passiert und Sie war nun mal Hammer geil. Ich überlegte für den Bruchteil einiger Sekunden was ich sagen sollte, denn ich hatte das Gefühl da ging noch was. Also sagte ich “ du hast echt schöne Augen und deinen Mann kann mann eigentlich nur beneiden!“Sie lächelte mich an sagte „Danke aber du bist auch ein ganz hübscher!“In dem Moment wusste ich, ich musste in den Angriffsmodus gehen.

Ich ging noch etwas näher an Sie heran und Sie wich mir nicht aus. Und dann küsste ich sie!Sie erwiderte den Kuss ganz leidenschaftlich. Wir standen so da, zwischen Tür und Angel und aus dem Kuss wurde eine wilde Knutscherei!Ich merkte ganz deutlich das sie es schon lange nicht mehr bekommen hat und total ausgehungert war. Meine Hände griffen an ihren Arsch und ihre Hände gingen sofort zu meiner Jeans. Ziemlich wild öffnete sie mir die Hose und ich zog ihr, ihr top aus!Sie hatte Hammermässig geile Titten.

Leicht hängend aber trotzdem wohl geformt. Ich ging leicht in die hocke um an ihren Nippeln zu saugen. Sie stohnte gefühlvoll auf und zog mir zugleich meine boxershort etwas herunter!Da sprang ihr sofort mein steifer beschnittener Schwanz entgegen Sie sagte “ boah Das ist ja mal ein geiler Schwanz“ und ging sofort runter auf die Knie! Langsam aber zielstrebig nahm sie meine dicke Eichel in den Mund und fing zärtlich an daran zu saugen.  Ich stöhnte und sagte nur “ du geiles Ding, das machst du gut!“ Sie kraulte mir mit ihren Fingernägeln an meinen Eiern und schaute mit einem Grinsen zu mir auf.

 Immer fester und immer tiefer lutschte sie mir meine Stange. Das kraulen meiner Eier dabei ließ mich fast explodieren und ich sagte ihr sie solle aufhören! Mit einem Grinsen auf dem Gesicht fragte sie „warum denn das? “ Ich zog sie hoch und sagte ihr mit dem gleichen Grinsen im Gesicht “ sonst Spritze ich dir sofort meine ganze Ladung in deinen geilen Mund!“ Zugleich drückte ich sie an die Wand und zog ihr die kurze Hose aus.

Langsam und zärtlich massiert ich ihr, ihre nasse Spalte. Ich kreiste mit meinen Flingern um ihren Kitzler und erhöhte dabei den Druck etwas. Sie stand da mit leicht gespreitzen Beinen an der Wand. Eine von meinen Händen liebkoste ihren Kitzler und mit der anderen Hand drückte ich sie am Hals gegen die Wand. Lange dauerte es nicht und Sie bekam einen gewaltigen Orgasmus. Sie stohnte laut “ boah ist das geil, genau das brauche ich!“Dann sackte Sie leicht zusammen aber meine Hände hielten Sie fest.

Ich sagte zu ihr “ das war nur das Vorspiel“ und drückte sie energisch Richtung Couch. „Setz dich dahin und ziehe deine Beine an“Gab ich ihr zu verstehen!Total erschöpft machte sie das was ich wollte. Ich zog meine Hose und mein tshirt aus und kniete mich vor ihr vor die Couch. Sie lag da mit angezogenen und gespreizten Beinen und war immer noch total erregt. Ihre Nippel standen aufrecht und steif in die Höhe!Langsam aber fest, fing ich an ihren Kitzler zu lecken.

Sie stöhnte „boah das ist so gut. Jaa leck mir die Fotze!“Ich leckte sie feste am kitzler und steckte ihr dabei den Zeige und den Mittelfinger tief in ihre nasse Fotze. Ich leckte und fingerte sie heftig. Wieder mal dauerte es nicht lange und Sie schrie ihren Orgasmus nur so aus sich raus“ Ohh ja bitte…. Bitte mach weiter…. Bitte besorgt es meiner Fotze! „Ich fingerte ihre nasse Spalte heftig und dann kam Sie! Sie spritzte ihren geilen Fotzensaft überall hin.

Wieder sackte sie total erschöpft und schwer atment zusammen. Sie lag da, total erschöpft mit geschlossenen Augen. Ich stand auf und sagte zu ihr“ so Puppe, jetzt geb ich dir den letzten Rest. Jetzt mach ich dich fertig! „Sie atmete immer noch schwer und kämpfte mit den Nachwehen des Orgasmus, als ich mich über sie rüber hockte und ihr sofort feste meinen Hammer harten Schwanz tief in Sie rein drückte!Sie sagte“ oh mein Gott, du machst mich fertig! „Sofort fing ich an Sie tief und fest in ihre geschwollenen Möse zu stoßen!Wieder brauchte sie nicht lange und sie kam.

Sie schrie schon förmlich“ du machst das geil…. Du machst mich fertig“ und wieder spritzte sie ihren heilen Fotzensaft überall hin. Ihr Saft lief mir an den Beinen herunter. Ich zog sie an den Haaren in eine aufrechte Position und stellte mich vor ihr auf. Sie öffnete bereitwillig den Mund und ich stiess sofort dort rein. Sie saugte soo geil, das es mir auch sofort kam. Ich stöhnte „Ja geil baby“ und pumte ihr Schwall um Schwall warmes Sperma in den Mund und das Gesicht.

Dann sacken wir beide erschöpft kurz zusammen. Nach ein paar Minuten schaute ich auf die Uhr und sagte ihr „So jetzt muss ich aber los“Mit dem Sperma verschmierten Gesicht lächelte sie und sagte Danke. Das können wir gerne nochmal wiederholen. Ich nahm die Karten und verließ die Wohnung. Im Fahrstuhl dachte ich nur daran, Sie heute Abend nach dem Konzert nochmal anzurufen! — .

Die geilsten Sexfilme aus Deutschland sofort anschauen. Täglich neue Pornos aus allen Kategorien ungeschnitten ansehen! Geile Fickfilme versauter und hemmungsloser Amateure die süchtig machen. ErotischeSexgeschichten.org wünscht dir viel Spaß!


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (29 Votes, Durchschnitt: 9,10 von 10)
Loading...Loading...

Kommentare

Frieda 26. Juli 2022 um 13:25

So einen geilen Verkauf hätte ich auch gerne mal…ich muss nur was raussuchen, da findet sich sicherlich was…dann fehlt nur noch der passende ‚Käufer’…

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeSexgeschichten.org sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!

50% Rabatt beim Black Friday

auf alle Webcams, Videos & Bilder!

Jetzt sparen!