Endlich treiben sie es!

Bitte beachten Sie: ALLE Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeSexgeschichten.net sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig! Diese Plattform soll NICHT zu Straftaten oder Gewaltverherrlichung dienen!

Sigrid hat eine Arbeitskollegin aus Düsseldorf eingeladen – zum Kaffe, Tee od. Kakao. Die hat sich leider etwas verspätet und kommt erst um 18:00 Uhr. Sigrid war schon ziemlich traurig. Sie wollte nämlich eigentlich diese Kollegin verführen. Aber dann kam diese Kollegin doch noch. nennen wir sie mal „Angelika“. Sie kam die Treppe rauf und lächelte Sigrid auf eine ganz besondere Art an, wahrscheinlich ahnte sie schon was? Die beiden begrüßten sich mit Küßchen links und Küßchen rechts – dann drehte Angelika leicht den Kopf und Sigrids Kuß landete auf dem Mund von ihrer Kollegin.

Erst war Sigrid etwas erschrocken dann wurde der Kuß doch inniger. Sie hat glaube ich nicht gesehen daß ich in der Diele stand und den Begrüßungskuß bewundern konnte. Sie drehten sich beide um und lächelten erst sich an und dann schauten sie leicht erregt zu mir herüber. Ich wurde auch sehr lieb begrüßt mit Küßchen rechts und links aber ohne den Kopf zu drehen – der innige Kuß war wohl heute nur für Sigrid gedacht.

Nachdem ablegen des Mantels – darunter trug Angelika einen Wickelrock in verschiedenen Blautönen und eine blaue Strickjacke und eine hellblaue Bluse. dunkelblaue Wildleder rundeten das erfreuliche Bild ab. Angelika war ziemlich durchgefroren und ich ging dann mal schnell in die Küche um eine Kanne Tee zu machen. Das dauert ja immer eine ganze Weile. Zwischendurch guckte ich mal am Türrahmen vorbei was die beiden so machten. Sigrid hatte ihre Heizdecke über sie beide ausgebreitet damit sie warme Beine bekamen und ich nehme an das ich nicht so direkt sah wie sie anfingen sich ein wenig zu streicheln – erst noch etwas zaghaft.

Sie fingen aber an sich tief in die Augen zu schauen und da wußte ich das wird was mit den Beiden. Wahrscheinlich haben sie schon früher mal ein wenig rum gemacht und sich gestreichelt und geküßt? Wer weiß – ich gönne es Sigrid das sie mal eine Abwechslung hat. So der Tee ist fertig und ich komme mit dem Tablett nach vorne ins Wohnzimmer beide hatten sich gerade heiß geküßt und wurden ein wenig rot im Gesicht.

Pool Boy testet meine HEISSE Pussy

  • Dauer: 7:51
  • Views: 441
  • Datum: 04.03.2012
  • Rating:

Outdoor-Fick-Orgie

  • Dauer: 7:09
  • Views: 550
  • Datum: 30.04.2015
  • Rating:

Fickwette mit 19jähr. Nachbarsjungen-*DIE ZWEITE* Teil 1

  • Dauer: 4:02
  • Views: 404
  • Datum: 09.12.2010
  • Rating:

Ich habe so getan als wenn ich es nicht so richtig mitbekommen hätte. Ihre Kollegin erzählte daß sie die Handwerker in ihrer Wohnung hätte und deswegen hätte sie auch eine Bitte „Sie fragte ob sie bei uns mal in die Badewanne steigen könne“. Sigrid wurde ganz wuschig und sagte nur „Selbstverständlich – ich hole dir nur schnell neue Handtücher und für hinterher kannst Du wenn du möchtest meinen Bademantel anziehen“.

Und ob sie das wollte. Sigrid lächelt vor sich hin und freute sich auf das Abenteuer das nun seinen Lauf nahm. Angelika fragte ob sie sich in unserem Schlafzimmer ausziehen könne und Sigrid nahm sie direkt bei der hand und die beiden verschwanden im Schlafzimmer. Zum Glück für mich war die Tür nicht ganz geschlossen. So konnte ich die beiden bei ihrem Austausch von Zärtlichkeiten beobachten. Sigrid zog ihre neue Freundin langsam aus und zwischendurch wurden wunderschöne Zungenküsse ausgetauscht.

Als der süße BH ihrer Freundin fiel beugte Sigrid sich vor – schaute fragend Angelika an die sie nur verträumt ansah und nun auch über Sigrids Busen strich. Das war das Startzeichen. Sigrid fing an beide Brustwarzen in den Mund zunehmen und daran zu saugen. Es war ein wahrlich schöner Anblick der sich mir bot. Dann kam der String Tanga dran den Angelika trug. Sie hatte sich mittlerweile aufs Bett zurückgelegt und Sigrid konnte nun die ganze Pracht sehen.

Angelika war bis auf einen kleines Herz auf ihrer Pussy ganz rasiert aus – ein toller Anblick. Im stillen hoffte ich da schon das ich dieses hübsche Herzchen nachher aus mal aus der Nähe betrachten könne. Sigrid spreizte mit ihren Daumen langsam das Paradies das da sich vor ihr auftat. Angelika fing schon langsam an zu stöhnen. Die ersten Tautropfen waren am Rand ihrer Pussy aufgetaucht die meine Sigrid genüßlich ableckte.

Sigrid schnurrte wie eine Katze die eine schale mit Sahne hingestellt bekam. Sah ja auch genauso lecker aus und schmeckte bestimmt auch genauso gut. Angelika wollte eigentlich mehr aber Sigrid sagte „Später Liebling – wir haben die ganze nacht zeit dafür“. Sie schaute fragend und sagte dann „Und was sagt dein Mann dazu? >>> Der gönnt mit heute meine Liebesnacht mit dir“. Damit leckte sie noch einmal kurz über diese wirklich schöne nasse Pussy und ging dann mit Angelika ins Bad.

Ich hatte mich vorher schnell in die Küche verdrückt damit es nicht ganz so offensichtlich war das ich das Liebespiel der beiden Liebenden beobachtet hatte. Sigrid hatte extra ein sehr erotisierendes Schaumbad von Yves Rocher hervorgeholt um ihrer Freundin ein tolles Bad zu bereiten. Die ganze Wohnung durchzog ein toller Duft nach Vanille und heißen Mädels. Na da konnte ja was werden. Sigrid war noch eine Zeitlang im Bad – leider konnte ich da nicht zuschauen – aber man kann nicht alles haben.

Vorne im Wohnzimmer fragte ich sie was denn zum Abendessen gewünscht würde? es sollte ja auch nicht zu schwer im Magen liegen das würde beim Liebesspiel nur hinderlich sein. Also was leichtes. Ich hab dann ein paar Schweinemedallions gemacht und ein wenig Salat dazu. Auf jedenfall sind wir alle satt geworden. Angelika meinte so wäre sie schon lange nicht mehr verwöhnt worden. Ob sie jetzt die Liebkosungen und das Lecken im Schlafzimmer meinte oder mein Essen das weiß ich nicht so genau.

Ist auch egal beides kam von Herzen. Beide saßen wieder auf der Coach und wir wollten uns einen Film anschauen. Ich habe nachgefragt was sie denn sehen wollten und Sigrid sagte einen Film aber auch mit Erotik drin. Angelika fragte „Hast du auch vielleicht einen schönen Erotikfilm zum schauen?“ Na das will ich wohl meinen daß wir davon so einiges haben. An den Bewegungen der Decke die über beiden lag konnte ich sehen das sie sich streichelten und zwischendurch wenn ich nicht gerade hinsah dann wurde natürlich auch geküßt.

So gegen 22:00 Uhr fragte Sigrid dann ihre Freundin „Liebling möchte du heute Nacht bei uns bleiben? Welche Frage natürlich wollte sie. Sie schaute zu mir herüber und ich hab natürlich gesagt „Ich freue mich einen so hübschen Gast zu haben“. Dann standen beide auf und Sigrid sagte wir machen uns schon mal fertig für die Nacht. Sie verschwanden erst im Schlafzimmer und dann im Bad. Sigrid hatte ihre neuen Dessous in der Hand und ich konnte nur hoffen daß beide diese anzogen.

Heute hatte ich Glück >>> Sie kamen beide aus dem Bad nach vorne ins Wohnzimmer und drehten sich einmal um die eigene Achse und ließen sich bewundern. Ein wirklich toller Anblick kann ich nur sagen. Sigrid bekam noch ihren Rücken gekratzt Angelika saß vor ihr und Sigrid streichelte sanft ihre Brüste und rollte die Brustwarzen zwischen ihrem Daumen und Zeigefinger. Dann sagte Sigrid „Wir gehen schon mal vor“ und ich wünschte ihnen viel Spaß beim Kuscheln.

Ich habe mir dann noch ungefähr 2 Stunden irgendwelche Filme angesehen und dann wollte ich auch ins Bett kommen. Ich schätze mal das der erste rausch der beiden gesättigt war? Angelika lag in Sigrids Bett aber zur Mitte hin und das war wohl eine kleine Überraschung von Sigrid denn ich sollte ja auch noch Freude für diese Nacht bekommen. Sie fingen damit an sich ganz sanft zu streicheln so wie es Sigrid mag und natürlich auch die Zungen waren heftig jeweils im Mund der anderen.

Sigrid steckte ihren Zeigefinger und den Mittelfinger in Angelikas Pussy und fing an sie leicht zu masturbieren. Dann zog sie die Finger wieder heraus und leckte sie genüßlich ab. Das wiederholte sie ein paarmal und ich durfte auch mal Angelikas Nektar kosten. Einfach lecker. Sigrid war natürlich auch ganz naß inzwischen und Angelika machte dasselbe mit Sigrid was die schon die ganze Zeit bei ihr machte. Auch sie mochte natürlich Sigrids Saft.

Beide hatten sich ganz ausgezogen und streichelten jetzt ihre Brüste jede die der anderen. Mittlerweile hatte ich so einen steifen Schwanz das es fast nicht mehr zum aushalten war. Ich fing an mich zu reiben aber die beiden Mädels schoben meine Hand weg und leckten mir abwechselnd den Schwanz bis ich kam und beide gleichermaßen verwöhnte sich nun eben mit meinem Saft. Einfach nur Geil.. Mals sehen was uns diese Nacht noch so beschert – im wahrsten Sinne des Wortes „Das war wie Weihnachten und Ostern zusammen an einem Tag“.

Ich hoffe Sigrid ist auch voll auf ihre Kosten gekommen? Da konnte sie wenigstens mal eine ganze Nacht eine andere Frau verwöhnen und sich auch verwöhnen lassen. Ich verziehe mich jetzt nach vorne ins Wohnzimmer mal ein wenig erholen. Die beiden Hübschen habe bestimmt noch was vor. Der Phantasie sind da keinerlei Grenzen gesetzt – wie immer alles kann nichts muß.

Die geilsten Sexfilme aus Deutschland sofort anschauen. Täglich neue Pornos aus allen Kategorien ungeschnitten ansehen! Geile Fickfilme versauter und hemmungsloser Amateure die süchtig machen. ErotischeSexgeschichten.org wünscht dir viel Spaß!


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (31 Votes, Durchschnitt: 7,19 von 10)
Loading...Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeSexgeschichten.org sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!