Die Internetbekanntschaft

Bitte beachten Sie: ALLE Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeSexgeschichten.net sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig! Diese Plattform soll NICHT zu Straftaten oder Gewaltverherrlichung dienen!

Da sitze ich also im Zug, der über das verschlafene Dörfchen, in der meine Bekanntschaft lebt, fährt. Auf der Zugfahrt zu ihr gingen mir tausend Gedanken durch den Kopf, alle kreisten mehr oder minder nur um sie. ´Sie´ heißt Katharina und wir lernten uns vor geraumer Zeit in einem „verruchten“ Erotikchat kennen, die Chemie stimmte von Anhieb, trotzdem vergingen gut und gerne um die 2 Jahre bis wir uns für ein reales Treffen von angesicht zu angesicht überwunden haben..!
In der Zeit hatten wir etliche Rollenspiele über unserer beiden sexuellen Fantasien hinter uns, diverse Telefonate und eine Menge Vertrauen aufgebaut um uns nun endlich in Echt und in Farbe zu sehn.
Ich habe eine gut 5stündige Fahrt mit dem Zug hinter mir, insgesamt bin ich 2x umgestiegen und nun steige ich endlich aus dem letzen Zug aus, ich erkenne meine Perle sofort, es ist nicht viel los am Bahnsteig, sie trug eine körperbetonte Jeans und ein beiges Top. Sie ist sicher keine 10 auf einer Skala von 1-10, wobei das ja im Auge des Betrachters liegt, für mich ist sie eine 10 ohne Modelfigur mit weiblichen Rundungen und einem bezauberndem Charakter.
Wir schließen uns gleich am Bahnhof sehr vertraut in die Arme und schlendern dann gemeinsam zu ihrem Elternhaus. Das haben wir das Wochenende für uns versicherte sie mir nochmal auf dem Hinweg. Ihr Vater war mit dem jüngerem Bruder bei den Großeltern und ihre Mutter vor einigen Jahren verstorben.
Kaum sind wir im Haus, ich habe mich eben kurz in ihrem Zimmer umschauen können, knisterd es auch schon ich spüre deutlich das sie mich will, was sie mir deutlich mit den Augen signalisiert. Ich schaffe es gerade noch meine Reisetasche abzulegen, ehe sie vor mir auf die Knie sinkt und sich an meiner Jeans zu schaffen macht. Ich schaue etwas verdattert zu ihr herunter, klar war es das wir Sex haben werden, aber sie überraschte mich dann doch, als sie meinen Schwanz auch schon in den Händen hält, habe ich auch schon garnichts mehr dagegen und kann mich entspannen!
Sie umfasst sehr zärtlich meinen Schaft und beginnt meinen Schwanz zu wichsen, der auch dementsprechend darauf reagiert und anschwillt, dabei switcht ihr Blick gelegentlich von meinem Schwanz in meine Augen, der Blickkontakt lässt mein Herz höher schlagen, tausendmal hat sie in einem der vielen ROllenspiele vor mir gekniet und mir leidenschaftlich einen geblasen, nun aber……..!
Da die Chemie von Anhieb an gut war, zwischen uns beiden, konnte ich ihr schnell gewissen Dinge entlocken die mich an ihr interessierten, es fiel uns beiden nicht schwer über intime Dinge zu sprechen, wir waren von vornherein immer sehr offen mit einander, sie ist eine sehr zärtliche, hingebungsvolle Frau mit einer devoten Ader die ich sehr zu schätzen wusste. Recht schnell hat sie mir verraten das sie sehr auf ´Deepthroat` steht und ich wusste genau was mir nun ´blühte´, als sie ihre weichen Lippen an meine mittlerweile angeschwollene Eichel ansetze. Sie rieb mit Druck ihre Lippen um meine Eichel, tauchte dann weiter ab und bearbeitete meinen Schaft, Stück für Stück, meine Errektion war mittlerweile sehr angeschritten und mein Schwanz zur vollen Größe angeschwollen.
Sie suchte dann kurzweilig nach meinem Blick, nuckelte dabei zärtlich an meiner Eichel und schaute mit ihren braunen Rehaugen zu mir auf, die so groß wirkten. Ich nickte ihr zu und sie drückte sich dann stoßartig mit überstülpten Lippen um meine Eichel den Schwanz tief in sich hinein, der Übergang des Zäpfchens wird mit einem Würgen begleitet, als das überwunden ist stecke ich schnell tief drin in ihrer Kehle, warm und eng fügt sie sich um meine Eichel, meinen Schaft, ich genieße die Enge die sich um mein Gehänge verbreitet. Nach gefühlten Minuten lässt sie ihn langsam aus ihrem Mund gleiten, er glänzt ganz nass im Zimmerlicht und sie wirft mir einen verschmitzten Blick zu. Erneut stülpt sie sich über meinen Schwanz, diesmal spüre ich ihre Hände die sich fest um meine Schenkel krallen und sie sich gekonnt gegen den Widerstand ihrer Kehle auf meinen Schwanz stößt..sie schaut mich mit großen Augen an, was mich nur noch geiler macht, ich vergreife mich mit meiner Rechten in ihrem Haarschopf und drücke sie zusätzlich gegen meinen Unterleib.
Sie gluckst und würgt unter mir und ich genieße, wie sie mit ihm zu kämpfen hat. Die gestutzen Schamhaare kitzeln ihr Gesicht, während ihre Unterlippe meinen Sack küssen. Sie schenkt mir einen gequälten, aber dennoch geilen Blick nach oben mit ihren Schenkeln rutscht sie unruhig auf dem Teppichboden hin und her..ich zähle von der 10 herunter, bis ich sie von meinem Schwanz entlasse, ich seh sie kämpfen aber genau das macht mich an, wenn ich sehe wie sie sich bemüht ihn drin zu behalten, meine Hand an ihrem Hinterkopf verflüchtet sich langsam, umso näher ich der 0 komme.
Bei der angekommen, zieht sie sich von selbst hastig zurück, Speichelfäden ziehen sich von meinem Schwanz zu ihren Lippen, ich blicke runter auf meine schnaufende Perle. Sie hockt etwas erschöpft auf allen Vieren, ihren Arsch streckt sie dabei, bewusst oder unbewusst durch ein Hohlkreuz heraus. Ich streiche ihr fast liebevoll die Strähnen aus dem Gesicht, möchte ich doch zugern ihr Gesicht lesen………………………………………………!!!

Kurzer Break! Gern schreibe ich bei Gegenheit mal eine Fortsetzung, wenn euch es bis hier hin gefallen hat, für Anregung und Kritik bin ich offen!

Die geilsten Sexfilme aus Deutschland sofort anschauen. Täglich neue Pornos aus allen Kategorien ungeschnitten ansehen! Geile Fickfilme versauter und hemmungsloser Amateure die süchtig machen. ErotischeSexgeschichten.org wünscht dir viel Spaß!


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (18 Votes, Durchschnitt: 6,78 von 10)
Loading...Loading...

Kommentare

Mini Paul 8. Mai 2018 um 20:45

Gute geschichte

Antworten

Mini Paul 8. Mai 2018 um 20:46

Ich fands supper stark wie der junge es ihr gegenen hat

Antworten

Mini Paul 8. Mai 2018 um 20:46

Bibi

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeSexgeschichten.org sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!