Das erste mal DWT

In Zeiten von Corona ist es wichtig, körperliche und soziale Kontakte auf ein Minimum herunter zu fahren! Bordelle schließen, die sexuelle Lust ist dennoch weiter da. Warum nicht deshalb mal Camsex ausprobieren, der virtuelle Sex ohne Gefahr für beide Seiten! Schützen Sie sich!

Ich schreibe schon eine Weile mit einem Mann, auf einer unmissverständlichen Website für Sex zwischen Männern. Er schreibt mir des öfteren das er auf Damenunterwäsche steht und mich gern einladen würde. An einem Mittwoch stimme ich zu und wir machen ein treffen um 19 Uhr am nächsten Samstag bei Ihm Zuhause aus.

Da ich weiss das er auf Damenmode steht besorge ich mir am Donnerstag schon Overknee Stiefel, Strümpfe, Strapshalter, BH und ein rot schwarzes Kleid. Samstags bin ich so aufgeregt das ich schon morgens beginne mich komplett zu rasieren. Ich ziehe alles mal an ob es auch passt. Es fühlt sich irgendwie anders an. Ich kann es kaum erwarten bis um 18.30 Uhr.

Um Punkt 18.30 bin ich komplett gerichtet und habe auch noch eine Perücke von Fasching gefunden. Ich fahre zu ihm und frage mich was mich erwartet.

Ich klingele an der Haustür einer schönen Wohngegend. Die Haustüre geht auf und ein Mitte 40 jähriger gut aussehender Mann schaut mich musternd an. Kurz darauf erkenne ich ein Funkeln in seinen Augen und ein kleines Lächeln zeigt sich auf seinem Gesicht beim hereinbitten. Wir gehen gemeinsam ins Wohnzimmer und er fragt mich ob ich was trinken möchte. Ich entscheide mich für ein Glas Rotwein. Wir setzen uns beide nebeneinander und wir reden kurz über belangloses. In seiner Hose zeichnet sich schon sein bestes Stück ab. Er macht mir Komplimente wie gut ich aussehe und ich werde etwas verlegen.

*Public Pissen* 🙂

  • Dauer: 0:59
  • Views: 433
  • Datum: 31.03.2011
  • Rating:

Ruinierter Orgasmus

  • Dauer: 5:02
  • Views: 700
  • Datum: 10.08.2012
  • Rating:

MEIN ARSCH FÜR DEUTSCHLAND!!!

  • Dauer: 7:28
  • Views: 520
  • Datum: 17.06.2014
  • Rating:

Public Ficken ist immer noch am Geilsten !

  • Dauer: 3:53
  • Views: 492
  • Datum: 02.09.2012
  • Rating:

Er öffnet seine Hose und fragt mich ob ich sein Penis mal anfassen möchte. Meine Hand wandert seine Hose hinauf und erst jetzt merke ich wie gross 22×6 cm doch in Wirklichkeit sind. Langsam beginne ich mit meiner Hand seinen Schaft zu massieren. Es fühlt sich gut an und ich merke wie das Blut langsam in sein Penis fließt. Als ich gerade anfangen möchte zu blasen fragt er mich ob es okay für mich wäre wenn ich seine kleine Hure spielen würde.

Das hatte ich nicht erwartet. Aber der Gedanke macht mich irgendwie an und mein Schwanz beginnt zu beben. Also sage ich zu und beginne sein bestes Stück mit meinem Mund zu verwöhnen. Meine Hände spielen mit seinen Eiern während ich immer weiter sauge. Plötzlich greift er mir an den Hinterkopf und drückt meinen Kopf ganz nach unten bis sein komplett erregierter Schwanz bis in meinen Rachen reicht. Er hält ihn immer noch fest und ich beginne zu würgen. Ich bin etwas geschockt als er wieder loslässt und schaue ihn an. Doch er sagt nur “mach weiter, Schlampe“.

Ich blase weiter immer schneller ab und zu drückt er seinen schwanz bis zum schaft aber es macht mich geil und mein Schwanz steht wie eine eins. Sein Atem wird immer schneller und ich merke wie er langsam kommt. Als ich gerade aufhören will drückt er wieder meinen Kopf nach unten und spritzt mir seinen ganzen Samen direkt in den Rachen. Die Menge ist soviel das ich nicht alles auf einmal schlucke aber er ist unerbittlich und so schlucke ich alles herunter bis er meinen Kopf wieder freigibt.

Ich frage ihn ob ich kurz auf die Toilette kann und gehe schnell aus dem Wohnzimmer. Ich richte mein Outfit einigermaßen und begebe mich wieder in sein Wohnzimmer. Als ich wieder komme hat er die Zeit genutzt und sich seinen Klamotten entledigt. Er fragt mich ob wir hochgehen, den dort hat er ein Spielzimmer und ich sage zu.

Ich gehe hinter ihm und er führt mich in einen großen Raum mit einem verschiedenen Gegenständen darin. Ein Bock steht auch da. Er fragt mich ob ich mein Kleid ausziehe. Sein Penis hängt noch daher komme ich dem nach und stehe nun in Unterwäsche vor ihm. Er führt mich zu dem Bock und zeigt mir das er ein Loch für meinen Penis hat und fesseln so das meine Hände und Beine komplett fixiert sind.

Als ich den Bock so anschaue werde ich richtig geil und mein Penis steht komplett senkrecht. Er packt mich und führt mich zu der Öffnung wo ich mein penis einführe. Dann geht er darunter und beginnt zu blasen. Seine Zunge spielt mit meiner Eichel und dann nimmt er ihn komplett wieder in den Mund. Ich spüre die lust in mir aufsteigen und kurz bevor ich komme hört er auf und fragt mich ob die fesseln okay sind. So geil wie ich bin sage ich zu allem ja und lasse mich fesseln. Er holt aus einer Schublade eine Augenbinde und legt sie mir an.

Es erregt mich so ausgeliefert zu sein und frage mich was als nächstes kommt. Er nimmt meinen Kopf und steckt sein Penis in mein blasmaul und fickt es richtig tief. Er nimmt keine Rücksicht und steckt sein schwanz immer bis zum Ansatz rein bis er wieder in voller Größe steht. Plötzlich hört er auf und ich weiß nicht was jetzt kommt. Ich spüre wie zwei Hände meine Po backen auseinander ziehen und eine Zunge meine arschfotze leckt. Es ist so geil und ich fühle wie meine Geilheit weiter steht und ich beginne zu stöhnen vor lust. Als ich es vor Geilheit kaum aushalte hört er wieder auf und ich merke wie etwas gegen mein arschfotze drückt. Ich entspanne meinen Schließmuskel und merke wie er langsam in mich eindringt. Es schmerzt bei der Größe und ich sage immer wieder bitte langsam aber er drückt einfach weiter rein. Mein Loch brennt wie Feuer. Ich habe Tränen in den Augen während ich weiter jammere und er hört plötzlich auf.

Er sagt das Gejammer ist nicht zum Aushalten und ich höre wie eine Schublade auf und zu geht. Dann spüre ich wie er mir einen Ring in den mund schiebt. An diesem ist ein Band das er um meinen Kopf bindet. Jetzt kann ich den mund nicht mehr schließen und er meint nur vielleicht lerne ich jetzt ruhig zu sein. Meine arschfotze brennt immer noch. Er lässt meinen Kopf los und der Speichel läuft aus meinem mund. Ich spüre das er wieder nach hinten geht und wieder wünscht sein Glied Einlass.
Ich versuche mich zu entspannen und er dringt wieder ein. Es beginnt sofort wieder das brennen aber diesmal rammt er ihn bis zum Ansatz in mein Loch. “Du hast ja ein schönes enges Loch, das ist noch schön jungfräulich für mich“ sagt er als er komplett drin ist und beginnt mich zu ficken. Es brennt wie Feuer aber er macht einfach weiter.

Nach einiger Zeit lässt das brennen nach und ich merke wie es mich erregt wie er mich benutzt. Ich beginne jeden Stoß von ihm zu genießen und mehr zu wollen während mein Speichel ungehindert aus meinem mund fließt.
“Na du schlampe, das gefällt dir“ sagt er als mein Jammern zu einem Stöhnen geworden ist. “Wusste ich es doch das du es auf die harte Tour brauchst“. Ja er hat recht es macht mich geil so benutzt zu werden und mein Schwänzchen bebt bei jedem seiner Stöße.

Plötzlich zieht er seinen Schwanz aus meiner fotze und flüstert mit ins Ohr. “Ich habe noch eine Überraschung für dich“.
Wieder höre ich eine Schublade. “Kennst du einen buttplug“ höre ich nur und schon dringt etwas in meinen arsch ein. Ich merke wie es immer dicker wird und dann auf einmal flutsch etwas von allein in mein arsch. “Ich komme gleich wieder“ sagt er und lässt mich so gefesselt auf dem Bock, mit einer maulsperre und einem buttplug zurück.

Ich weiß nicht wie lange ich dort lag. Es kam mir nicht lange vor und ich höre Schritte. “Hier ist die Schlampe“ höre ich und meine Gedanken beginnen zu kreisen. Oh Gott wo bin ich nur hineingeraten? Wie kann ich die fesseln lösen? Ich versuche mich bemerkbar zu machen aber ich bekomme keine richtigen Worte raus. Ich merke wie jemand mir ins Ohr flüstert. “Was war dein Preis? 250 € pro Person.“ Oh Gott werde ich jetzt verkauft. “Keine Angst das ist nur mein Freund und er will mitmachen. Du bekommst dann 500 Euro.“
Was soll ich schon machen in dieser Position und ich nicke mit in meiner Hilflosigkeit.
“Siehst du sie ist eine geldgeile zweilochstute“ sagt er zu der anderen Person. “Na dann lass uns mal schauen wie die Schlampe blasen kann“ sagt die andere Person.

Ich spüre wie jemand durch den Ring seinen Schwanz schiebt und beginnt meinen Rachen zu ficken. Der Schwanz ist sogar noch länger aber nicht so dick und ich beginne mit meiner Zunge ihn zu umspielen aber auch da muss ich würgen während er immer weiter fickt. Wieder merke ich meine Geilheit und langsam beginnt mein Schwanz zu stehen. “Na schau an, die geile Stute gefällt es“ sagt der Hausherr und ich merke wie jemand beginnt meinen Schwanz zu blasen. Meine Angst weicht der Geilheit. Ich werde in rachen gefickt, mein arsch ist ausgefüllt mit dem Plug und jemand bläst meinen Schwanz. “Man ist die geil. Die kann bestimmt gut blasen.“ Sagt der zweite und nimmt mir die maulsperre raus. Ich schließe meine mund und merke das die mundränder aufreißen weil sie so lange offen waren. Ich versuche meinen ausgetrockneten mund wieder mit Speichel zu füllen aber schon ist sein schwanz wieder da und ich beginne ihn zu blasen. “Ist die Stute geil“ höre ich während der zweite meine maulfotze schön fickt.

Er hört schlagartig auf und ich beginne zu stöhnen vor erregung weil ich immer noch geblasen werde. “Mal schauen ob das zweite Loch genauso gut ist wie die maulfotze“ und ich spüre wie jemand den Plug aus meinem arsch zieht. Kurz bevor ich komme hört er auf mich zu blasen und ich winsele “bitte weiter, bitte ich komme gleich“.
“Das hättest du wohl gern, du kleine Schlampe“ sagt der erste.
Aber jemand ist nich an meinem arsch und drückt gegen das Loch. Ich entspanne mich und schon dringt der zweite Mann in mich ein. Er hat genauso wenig Rücksicht und steckt ihn ganz rein. “Ja Ben, du hast recht, die fotze ist noch jungfräulich.“ Sagt er während er seinen schwanz tief in meinen arsch steckt. Er beginnt mich tief zu ficken und wieder kommt das Gefühl der Geilheit nach dem Schmerz. Ich beginne zu stöhnen. Beim zweiten stöhnen habe ich plötzlich einen schwanz im Mund. “Jetzt werden wir mal alle Löcher von dir ficken“ sagt Ben und beginnt seine 22×6 mir wieder bis ganz in den Rachen zu schieben.

Das Gefühl in beide Löcher gefickt zu werden fühlt sich geil an. ich spüre und genieße jeden stoss der beiden. Ich merke wie beide immer lauter atmen und währenddessen mich “geile schlampe“ und “Stute“ nennen. Ich spüre wie der schwanz im arsch immer dicker und dicker wird. Ein lautes Stöhnen und der warme Samen schiesst in meinen Darm. “Boah, die arschfotze ist richtig schön eng“ sagt der eine zu Ben und zieht seinen schwanz aus meinem arsch. “Dann lass mich auch mal“ sagt Ben und lässt meinen Kopf los und geht nach hinten und fickt meinen arsch.

Wieder beginne ich zu stöhnen und jemand nimmt meinen Kopf und presst seinen schwanz in meinen Mund. “Los sauber lutschen“ und schon ist er in meinem mund. Ich beginne mit der Zunge den schwanz abzulecken bis er ihn rauszieht und aufhört. Ben fickt mich in der Zeit weiter und meine Geilheit ist zum spüren. Er stöhnt immer schneller und ich merke wie sein kurz bevorstehender Orgasmus auch mich packt. Er zieht sein Penis raus und bevor ich was sagen kann steckt er mir seinen schwanz wieder in den mund und spritzt mir seinen Samen in den mund. Es kam so plötzlich das ich auch gekommen bin und mein Samen auf dem Boden verteilt ist. Ich schlucke den Samen von ben wieder komplett herunter und lecke dann seinen schwanz sauber.

“Das war richtig geil.“ Sagt Ben und sein Freund schließt sich an. Kurz darauf sagt sein Freund “tschüss bis bald meine kleine nutte“ und ich höre wie er den Raum verlässt.
Jetzt bindet ben mich los und nimmt mir die Augenbinde ab. Als ich gerade was sagen will und mich beschweren das man sowas nicht macht, hält er mir 500 € hin und sagt “wie ausgemacht 500€, wenn du lust hast dann kannst du auch 1000 Euro bekommen. Ich habe noch paar Freunde die so jemand wie dich gerne kennenlernen würden.“
Ich ziehe das Kleid wieder an, nehme die 500 € und wir gehen wieder ins Wohnzimmer wo wir uns noch bisschen unterhalten.

Als ich wieder zuhause bin denke ich über alles nochmals nach und ben hat recht ich stehe auf diese art und ich finde es geil bezahlt zu werden. Schon am nächsten Tag sage ich Ben in 14 Tagen zu.

Die geilsten Sexfilme aus Deutschland sofort anschauen. Täglich neue Pornos aus allen Kategorien ungeschnitten ansehen! Geile Fickfilme versauter und hemmungsloser Amateure die süchtig machen. ErotischeSexgeschichten.org wünscht dir viel Spaß!


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (11 Votes, Durchschnitt: 7,45 von 10)
Loading...Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeSexgeschichten.org sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!

50% Rabatt beim Black Friday

auf alle Webcams, Videos & Bilder!

Jetzt sparen!